Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gaumenhöhle (Veterinärmedizin)

Synonym: Sinus palatinus
Englisch: palatine sinus

1 Definition

Die Gaumenhöhle ist eine nur beim Pferd und Wiederkäuer ausgebildete Nasennebenhöhle.

2 Anatomie

Die Gaumenhöhle befindet sich beim Pferd in der Lamina perpendicularis des Os palatinum (Gaumenbein). Aufgrund der topographischen Lage verbindet sie sich mit der Keilbeinhöhle (Sinus sphenoidalis) zur Gaumenkeilbeinhöhle (Sinus sphenopalatinus).

Beim Wiederkäuer pneumatisiert die Gaumenhöhle die Lamina horizontalis des Gaumenbeins und erstreckt sich so auch in den Processus palatinus der Maxilla.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band I: Bewegungsapparat. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004
  • Breit, Sabine, Künzel, Wolfgang. Bau und Funktion der Atmungsorgane, von Herz, Kreislauf und Lymphorgane (Atmungsorgane). SS 2015

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: