Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kamm-Zeichen

Englisch: comb sign

1 Definition

Als Kamm-Zeichen werden in der Magnetresonanztomographie (MRT) reaktiv hypervaskularisierte mesenteriale Gefäße bezeichnet, die nach Kontrastmittel-Gabe z.B. bei Patienten mit Morbus Crohn oder Lupusvaskulitis beobachtet werden.

2 Hintergrund

Die hypervaskularisierten Gefäße infiltrieren die Mesenterialwurzel linien- bzw. kammförmig, weisen auf eine akute Entzündung hin und sind ein differenzialdiagnostisches Kriterium bei der Abgrenzung von einem Lymphom oder Metastasen.

Diese Seite wurde zuletzt am 15. Dezember 2020 um 11:32 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

245 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: