Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Isohydrie

von griechisch: iso - gleich und hýdor - Wasser
Englisch: isohydria

1 Definition

Die Isohydrie bezeichnet die gleiche Wasserstoffionenkonzentration bzw. den gleichen pH-Wert von zwei Bezugssystemen - z.B. 2 Körperflüssigkeiten.

2 Anwendung

In der Pharmazie wird die Isohydrie von Medikamentenlösungen in Bezug auf den physiologischen pH-Wert von 7,4 angestrebt, um bei der Gabe von Arzneistoffen (z.B. von Augentropfen) Reizungen zu vermeiden.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie, Chemie

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Oktober 2014 um 17:10 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.33 ø)

5.046 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: