Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Intermediärzotte

1 Definition

Die Intermediärzotten sind ein Teil des Zottenbaums der Plazenta. Sie enthalten embryonale Gefäße und verbinden die kindliche Chorionplatte mit der mütterlichen Basalplatte.

2 Einteilung

Die Intermediärzotten sind der Zottenabschnitt zwischen den Stammzotten und den Terminalzotten. Man unterscheidet:

  • unreife intermediäre Zotten
  • reife intermediäre Zotten

Die unreifen intermediären Zotten entstehen ab der 9. SSW. Sie tragen Trophoblastknospen, aus denen neue Zotten entstehen. Die reifen intermediären Zotten entstehen ab der 26. SSW. Sie tragen die Terminalzotten.

siehe auch: Plazenta, Chorionzotte

Tags: ,

Fachgebiete: Allgemeine Embryologie

Diese Seite wurde zuletzt am 29. Januar 2014 um 20:36 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (5 ø)

1.536 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: