Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ibritumomab-Tiuxetan

Handelsname: Zevalin®

1 Definition

Ibritumomab-Tiuxetan ist ein Immunkonjugat, das zur Gruppe der so genannten bewaffneten Antikörper gehört. Es besteht aus einem murinen monoklonalen Antikörper, dem Ibritumomab, und kovalent gebundenem Tiuxetan.

2 Hintergrund

Ibritumomab ist wie Rituximab gegen das Oberflächenantigen CD20 gerichtet, welches hauptsächlich von B-Lymphozyten exprimiert wird. Tiuxetan ist ein sog. Chelator, der z.B. radioaktive Isotope wie 90Yttrium komplexieren kann. Durch die Bindung des Antikörpers an die Zelloberfläche erreicht man mit diesen Radioimmunkonjugaten eine zellnahe Bestrahlung.

3 Nomenklatur

Der Name des Antikörpers "Ibri-tum-o-mab" setzt sich nach den Regeln der Terminologie für monoklonale Antikörper zusammen:

4 Herstellung

Ibritumomab wird wie Rituximab aus Ovarien chinesischer Hamster gewonnen.

Fachgebiete: Arzneimittel

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Juli 2019 um 21:43 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (5 ø)

7.846 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: