Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hofmann-Eliminierung

nach August Wilhelm von Hofmann, deutscher Chemiker (1818-1892)

1 Definition

Bei der Hofmann-Eliminierung handelt es sich um eine chemische Reaktion, bei der ein Amin in ein Alken umgewandelt wird.

2 Ablauf

Im ersten Schritt dieser Reaktion erfolgt eine Per-Alkylierung (Entfernung eines Stickstoffatoms). Diese wird gefolgt von der Eliminierung des benachbarten Protons.

3 Bedeutung und Vorkommen

Die Hofmann-Eliminerung ist eine nicht vom Organismus abhängige chemische Reaktion, die unabhängig von der Leber- und Nierenfunktion erfolgt. Abhängig ist diese Reaktion jedoch von Parametern wie der Körpertemperatur oder dem pH-Wert. Diese Reaktionen werden z.B. bei nicht-depolarisierenden Muskelrelaxantien wie Atracurium beobachtet.

Tags:

Fachgebiete: Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2 ø)

7.462 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: