Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind auf der Suche nach Schnee in Richtung Nordpol gefahren. Deswegen steht das Flexikon vom 14.12. bis 10.01.2019 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 10. Januar könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Zeit mit der Familie! Wir wünschen euch fröhliche Feiertage!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Amin

Englisch: amine

1 Definition

Als Amine werden Verbindungen bezeichnet, die sich vom Ammoniak durch schrittweisen Ersatz der Wasserstoffatome durch Alkylgruppen ableiten lassen.

2 Einteilung

Man unterscheidet nach Anzahl der substituierten Wasserstoffatome primäre, sekundäre und tertiäre Amine. Je nach Art des Restes kann man aliphatische und aromatische Amine unterscheiden.

Wegen des freien Elektronenpaares am Stickstoffatom haben die aliphatischen Amine Basencharakter. Der Basencharakter nimmt dabei von den primären zu den tertiären Aminen ab. Aromatische Amine sind nicht basisch, weil bei ihnen das freie Elektronenpaar in das delokalisierte Elektronensextett des aromatischen Ringes einbezogen werden kann und somit keine Protonen mehr bindet.

3 Nomenklatur

Bei der Nomenklatur für Amine wird leider international nicht einheitlich vorgegangen, weshalb viele Trivialnamen auf der Bezeichnung "Alkylamin" beruhen. Geht man jedoch systematisch vor, so sieht man die aliphatischen Amine als substituerte Alkane an – also hängt man an den Namen des zugrunde liegenden Alkans die Endsilbe "-amin" an und gelangt somit zum Alkanamin.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie, Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (2.86 ø)

36.986 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: