Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hautturgor

Synonym: Hautspannung

1 Definition

Unter Hautturgor versteht man den Spannungszustand der Haut. Klinisch relevant ist der Hautturgor hinsichtlich Beurteilung des Flüssigkeitshaushalt eines Patienten. So ist der Hautturgor bei Exsikkose vermindert, was sich in der körperlichen Untersuchung durch stehende Hautfalten bemerkbar macht.

2 Diagnostik

Man testet den Hautturgor indem man die Haut (z.B. am Handrücken) zwischen Daumen und Zeigefinger nimmt und eine Hautfalte erzeugt. Bleibt die Falte nach dem Loslassen stehen ("Stehende Hautfalte"), ist der Turgor vermindert. Bei älteren Menschen ist der Hautturgor physiologisch etwas vermindert.

3 Einteilung

  • Normaler Hautturgor: normale elastische Haut
  • Herabgesetzter Hautturgor: schlaffe, faltige Haut, die Hautfalten bleiben stehen, Flüssigkeitsmangel.
  • Gesteigerter Hautturgor: ödematöse, geschwollene Haut, z.B. bei Entzündungen

Tags:

Fachgebiete: Innere Medizin

Diese Seite wurde zuletzt am 7. März 2022 um 23:24 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.33 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: