Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

HEK-Zelle

Synonyme: HEK-293-Zelle, 293-Zelle, HEK-293
Englisch: HEK 293 cells

1 Definition

HEK-Zellen sind embryonale menschliche Zellen, die in der Pharmakologie und Biotechnologie eingesetzt werden. HEK steht für "Human Embryonic Kidney".

2 Hintergrund

Die HEK-Zelllinie ist eine humane Zelllinie, die 1973 in Leiden durch Transfektion von embryonalen Nierenzellen mit DNA-Teilen des menschlichen Adenovirus 5 geschaffen wurde. Die Ziffer 293 steht für die laufende Nummer des Experiments, das die Zelle erfolgreich modifizierte. Bei der Transfektion wurden 4,5 Kilobasen des viralen Genoms in das Chromosom 19 der Nierenzelle eingebaut.

3 Eigenschaften

HEK-Zellen sind hypotriploide Zellen mit einem komplexen Karyotyp. Sie enthalten zwei oder mehr Kopien jedes Chromosoms, mit einer modalen Chromosomenzahl von 64. Dabei liegen 3 Kopien des X-Chromosoms sowie je vier Kopien von Chromosom 17 und Chromosom 22 vor.

HEK-Zellen wachsen adhärent. Sie können gut in serumfreien Medien kultiviert werden. Ursprünglich hielt man sie für Epithelzellen der Niere, wahrscheinlich handelt es sich jedoch um Vorläuferzellen der Nebenniere, da sie partielle Eigenschaften einer Nervenzelle aufweisen.

Tags:

Fachgebiete: Biologie, Gentechnik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

30 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: