Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hämatothorax

Englisch: h(a)emothorax

1 Definition

Als Hämatothorax wird eine Sonderform des Pleuraergusses bezeichnet, bei der es zu einer Blutansammlung im Thorax kommt. Der Hämatokrit des Pleuraergusses muss dabei definitionsgemäß über die Hälfte des Hämatokrits im Blut betragen.

Häufig ist mit einem Hämatothorax das Einströmen von Luft in den Pleuraspalt (Pneumothorax) verbunden, sodass von einem Hämatopneumothorax zu sprechen ist.

2 Ursachen

Ein Hämatothorax entsteht durch ein Trauma mit Ruptur intrathorakaler Gefäße (selten auch Spontanrupturen) oder der Perforation von Organen im Mediastinum (z.B. Ösophagus).

3 Therapie

Ein Hämatothorax sollte bei symptomatischer Dyspnoe oder kritischer Kompression der Thoraxorgane durch eine Thoraxdrainage entlastet werden.

Die Quelle der Blutung sollte mittels Bildgebung oder Thorakoskopie identifiziert werden. Sie muss in der Regel durch einen chirurgischen Eingriff gestillt werden.

Fachgebiete: Notfallmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (3.6 ø)

65.654 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: