Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Hirnprellung

(Weitergeleitet von Gehirnprellung)

Synonyme: Gehirnprellung, Contusio cerebri

1 Definition

Die Hirnprellung ist ein Schädel-Hirn-Trauma 2. Grades. Die an der Hirnrinde entstehenden Einblutungen bezeichnet man als Rindenprellungsherde.

2 Hintergrund

Ein Schädel-Hirn-Trauma 2. Grades liegt bei einem Glasgow Coma Score (GCS) von 9-12 Punkten vor. Es besteht eine offene oder gedeckte Schädigung der Gehirnsubstanz, die häufig durch Beschleunigungs- oder Verzögerungseffekte verursacht wurde. Aufgrund der Massenträgheit kann auch auch auf der Gegenseite der Gewalteinwirkung eine Schädigung eintreten (Contre-Coup-Verletzung). Die Symptome entsprechen der SHT 1. Grades. Allerdings dauert die primäre Bewusstlosigkeit länger als 15 Minuten an.

siehe Hauptartikel: Schädel-Hirn-Trauma

Fachgebiete: Neurologie

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Dezember 2020 um 09:06 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (2.12 ø)

36.553 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: