Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gastrulation

Englisch: gastrulation

1 Definition

Die Gastrulation ist die Phase der Embryogenese, die beim Menschen die Einstülpung der Blastozyste und die darauf folgende Bildung der drei Keimblätter umfasst. Sie ist durch umfangreiche Zellbewegungen gekennzeichnet.

2 Entstehung

Aus der Blastozyste entwickelt sich zunächst eine zweischichtige Struktur, die ein inneres Keimblatt (Entoderm) und ein äußeres Keimblatt (Ektoderm) umfasst. Die Öffnung des Entoderms nach außen nennt man Urmund oder Blastoporus, das Entoderm wird auch als Urdarm oder Archenteron bezeichnet.

Durch Wanderung und Verlagerung von Zellen schiebt sich das Mesoderm zwischen Entoderm und Ektoderm. Dabei entsteht der für den Embryo typische Aufbau aus drei Keimblättern.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

23 Wertungen (2.74 ø)

41.974 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: