Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ganglion vestibulare

Synonyme: Ganglion Scarpae, Scarpa-Ganglion, Rosenthal-Ferré-Ganglion
Englisch: vestibular ganglion, Scarpa's ganglion

1 Definition

Das Ganglion vestibulare ist eine Ansammlung von Nervenzellen (Ganglion), die sich am Boden des inneren Gehörgangs (Meatus acusticus internus) befindet.

2 Anatomie

Das Ganglion vestibulare enthält die Zellkörper der bipolaren Nervenzellen des vestibulären Teils des Nervus vestibulocochlearis (8. Hirnnerv). Sie stellen das erste Neuron der Gleichgewichtsbahn. Neben dem Ganglion cochleare ist das Ganglion vestibulare das einzige sensorische Ganglion mit bipolaren Nervenzellen. Es lässt sich in eine Pars superior und eine Pars inferior unterteilen, die im Fundus des inneren Gehörgangs die verschiedenen Nervenäste des Gleichgewichtsorgans aufnehmen.

2.1 Pars superior

Die Pars superior des Ganglion vestibulare nimmt folgende Nerven auf:

2.2 Pars inferior

In die Pars inferior strahlen die Fasern folgender Nerven ein:

3 Klinik

Das Ganglion vestibulare kann zum Ausgangspunkt von Schwannomen werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (2.25 ø)

10.741 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: