Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

GK2 - Veränderungen der Knochendichte und -struktur

1 Einleitung

Die folgende Auflistung enthält die im GK2 des IMPP bzw im ICD-10 aufgeführten Krankheitsbilder der "Veränderungen der Knochendichte und -struktur".

2 Hinweis

Die ICD-Hauptgruppen des GK2 wurden hier weiter aufgeschlüsselt, um die dahinter stehenden, einzelnen Krankheitsbilder bzw. -bezeichnungen aufzudecken. Es wird keine Aussage darüber getroffen, welche Relevanz ihnen das IMPP jeweils zuweist.

Im Textkasten "Essentielle Lernthemen" werden jedoch häufiger vom IMPP abgefragte Themen zusammengestellt, um den Blick des Lernenden für das Wesentliche zu schärfen.

3 Krankheitsbilder

Der Systematik der ICD-10 folgend, gehen folgende Krankheitsbilder in den Gegenstandskatalog ein. Relevante Artikel aus dem Flexikon sind mit Verweisen versehen.

Die weitere Unterteilung erfolgt der Systematik des ICD-10 folgend in die Untergruppen M80-M85.

3.1 M80 Osteoporose mit pathologischer Fraktur

Die Untergruppe M80 umfasst alle Erkrankungsformen der Osteoporose, die mit einer Fraktur einhergehen. Dabei werden die Osteoporotische Wirbelkörperkompression und Keilwirbel mitberücksichtigt.

Nach ICD-10 werden unterschieden:

  • M80.0 - Postmenopausale Osteoporose mit pathologischer Fraktur
  • M80.1 - Osteoporose mit pathologischer Fraktur nach Ovarektomie
  • M80.2 - Inaktivitätsosteoporose mit pathologischer Fraktur
  • M80.3 - Osteoporose mit pathologischer Fraktur infolge Malabsorption nach chirurgischem Eingriff
  • M80.4 - Arzneimittelinduzierte Osteoporose mit pathologischer Fraktur
  • M80.5 - Idiopathische Osteoporose mit pathologischer Fraktur
  • M80.8 - Sonstige Osteoporose mit pathologischer Fraktur
  • M80.9 - Nicht näher bezeichnete Osteoporose mit pathologischer Fraktur

3.2 M81 Osteoporose ohne pathologische Fraktur

Die Untergruppe M81 umschreibt die Osteoporose, die ohne Fraktur einhergeht.

Nach ICD-10 unterscheidet man:

  • M81.0 - Postmenopausale Osteoporose
  • M81.1 - Osteoporose nach Ovarektomie
  • M81.2 - Inaktivitätsosteoporose
  • M81.3 - Osteoporose infolge Malabsorption nach chirurgischem Eingriff
  • M81.4 - Arzneimittelinduzierte Osteoporose
  • M81.5 - Idiopathische Osteoporose
  • M81.6 - Lokalisierte Osteoporose (Lequesne)
  • M81.8 - Sonstige Osteoporose
    • Senile Osteoporose
  • M81.9- Osteoporose, nicht näher bezeichnet

3.3 M82 Osteoporose bei anderenorts klassifizierten Krankheiten

Nach ICD-10 unterscheidet man:

  • M82.0 - Osteoporose bei Plasmozytom
  • M82.1 - Osteoporose bei endokrinen Störungen
  • M82.8 - Osteoporose bei sonstigen anderenorts klassifizierten Krankheiten

3.4 M83 Osteomalazie im Erwachsenenalter

Die Untergruppe M83 umschreibt die Formen der Osteomalazie, als Vitamin-D-Mangel bedingte Krankheit.

Nach ICD-10 unterscheidet man:

  • M83.0 - Osteomalazie im Wochenbett
  • M83.1 - Senile Osteomalazie
  • M83.2 - Osteomalazie im Erwachsenenalter durch Malabsorption
  • M83.3 - Osteomalazie im Erwachsenenalter durch Fehl- oder Mangelernährung
  • M83.4 - Aluminiumosteopathie
  • M83.5 - Sonstige arzneimittelinduzierte Osteomalazie bei Erwachsenen
  • M83.8 - Sonstige Osteomalazie im Erwachsenenalter
  • M83.9 - Osteomalazie im Erwachsenenalter, nicht näher bezeichnet

3.5 M84 Veränderungen der Knochenkontinuität

Die Untergruppe M84 umschreibt die Veränderungen der knöchernen Anteile, nach Frakturheilung bzw. gestörter Frakturheilung.

Nach ICD-10 unterscheidet man:

  • M84.0 - Frakturheilung in Fehlstellung
  • M84.1 - Nichtvereinigung der Frakturenden (Pseudarthrose)
  • M84.2 - Verzögerte Frakturheilung
  • M84.3 - Stressfraktur, anderenorts nicht klassifiziert
  • M84.4 - Pathologische Fraktur, anderenorts nicht klassifiziert
  • M84.8 - Sonstige Veränderungen der Knochenkontinuität
  • M84.9 - Veränderung der Knochenkontinuität, nicht näher bezeichnet

3.6 M85 Sonstige Veränderungen der Knochendichte und -struktur

Die Untergruppe M85 umschreibt alle Veränderungen der Knochendichte, welche den vorherigen Gruppen nicht zuzuordnen sind.

Nach ICD-10 unterscheidet man:

  • M85.0 - Fibröse Dysplasie (monostotisch)
  • M85.1 - Skelettfluorose
  • M85.2 - Hyperostose des Schädels
  • M85.3 - Ostitis condensans
  • M85.4 - Solitäre Knochenzyste
  • M85.5 - Aneurysmatische Knochenzyste
  • M85.6 - Sonstige Knochenzyste
  • M85.8 - Sonstige näher bezeichnete Veränderungen der Knochendichte und -struktur
    • Hyperostose der Knochen, ausgenommen des Schädels
  • M85.9 - Veränderung der Knochendichte und -struktur, nicht näher bezeichnet

siehe auch: FlexiReader: GK2 - Das Hammerexamen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3 ø)

5.604 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: