Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Foramen sphenopalatinum

Synonym: Foramen pterygopalatinum
Englisch: sphenopalatine foramen

1 Definition

Das Foramen sphenopalatinum ist eine Knochenöffnung im Schädel, die die Nasenhöhle mit der Fossa pterygopalatina verbindet.

2 Anatomie

Das Foramen sphenopalatinum wird durch 2 Knochen gebildet. Der untere Anteil des Foramens wird ventral durch den Processus orbitalis und dorsal durch den Processus sphenoidalis der Lamina perpendicularis des Os palatinum gebildet. Die zwischen diesen beiden Processus gebildete Furche (Incisura sphenopalatina) wird von oben durch die inferiore Fläche des Keilbeinkörpers verschlossen, so dass sich dadurch das Foramen sphenopalatinum bildet.

2.1 Durchtretende Strukturen

Folgende Strukturen ziehen durch das Foramen in den oberen Nasengang (Meatus nasi superior):

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (4.07 ø)

42.098 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: