Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Flt-3

Synonym: fms-related tyrosin kinase 3


1 Definition

FLT-3 ist eine membrangebundene Rezeptortyrosinkinase, das heißt durch die Bindung des Liganden wird die Kinase-Funktion des Rezeptors aktiviert. Letztlich führt dies zur Phosphorylierung von Signalmolekülen.

Flt-3 ist beteiligt an der Regulation der Proliferation, Differenzierung und Apoptose von hämatopoetischen Vorläuferzellen.


2 Pathologische Bedeutung von FLT-3

FLT-3 spielt eine wichtige Rolle bei der akuten myeloischen Leukämie (AML): Die Expression der Rezeptor-Tyrosinkinase ist auf den Blasten der meisten AML-Patienten hoch reguliert.

Zudem ist FLT-3 bei vielen AML-Patienten zusätzlich mutiert. Dadurch ist sie konstitutiv aktiv, die Zellen mit der mutierten Tyrosinkinase sind zur stimulus-unabhängige Proliferation fähig. Dies führt zur Expansion dieser Zellen. Daher ist diese Mutation auch mit einer schlechten Prognose der Patienten verbunden.


3 Therapeutische Beeinflussung von FLT-3

Da viele AML-Patienten von der FLT-3-Mutation betroffen sind und auch bei den AML-Patienten mit normaler FLT-3 deren Expression verstärkt ist, stellen FLT-3-Inhibitoren einen interessanten Ansatzpunkt in der Behandlung der AML dar.

In Studien konnte bereits die Wirksamkeit dieser Tyrosinkinase-Inhibitoren bewiesen werden, allerdings entwickelten sich schnell Resistenzen; eine Remission war selten zu beobachten. Daraufhin wurden sie in Kombination mit Zytostatika eingesetzt, die Ergebnisse scheinen recht vielversprechend.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

2.460 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: