Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

FSME-Antikörper

Synonyme: Frühsommer-Meningoenzephalitis-Ak

1 Definition

Die FSME-Antikörper richten sich gegen das Früh­sommer-Meningoe­nzephalitis-Virus (FSME). Der Nachweis er­folgt im Liquor cerebrospinalis oder im Serum.

2 Indikation

Die Bestimmung der FMSE-Antikörper ist bei Verdacht auf eine Infektion durch das FSME-Virus bei aseptischer Meningitis, Meningoenzephalitis oder Myelitis indiziert.

3 Testverfahren

Der Nachweis erfolgt mittels Enzymimmunoassay oder Komplementbindungsreaktion (KBR).

4 Material

Für die Diagnostik wird 1 ml Serum oder Liquor benötigt.

5 Referenzbereiche

Test Ergebnis
FSME-IgG-EIA < 15,0 E negativ
15,0 bis 18,0 E grenzwertig, Kontrolle empfohlen
> 18,0 E positiv
FSME-IgM-EIA < 15,0 E negativ
15,0 bis 18,0 E grenzwertig, Kontrolle empfohlen
> 18,0 E positiv
FSME-KBR bis 1:10

6 Interpretation

IgG IgM KBR Bewertung
positiv positiv erhöht
positiv negativ normal
negativ negativ normal
  • kein Hinweis für Infektion
  • keine Immunität nach Impfung
  • frische Infektion im diagnostischen Fenster (Antikörper-Anstieg ca. 2-4 Wochen nach Zeckenbiss), Kontrolle empfohlen!

7 Quellen

Laborlexikon.de; abgerufen am 12.03.2021

Fachgebiete: Labormedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 13. März 2021 um 21:56 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

0 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: