Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Eagle-Syndrom

nach dem amerikanischen Hals-Nasen-Ohrenarzt Watt Weems Eagle (1898-1980)
Synonym: Stylohyoid-Syndrom

1 Definition

Bei dem Eagle-Syndrom handelt es sich um einen Symptomenkomplex mit Dysphagie, unspezifischen Gesichtsschmerzen (siehe ICDH-3 beta) und schmerzhaften Kopfwendebewegungen.

2 Ursache

Zwei Ursachen sind möglich:

3 Symptome

Die betroffenen Patienten klagen über einen Schluckschmerz (Phagodynie), den sie im Rachen (Pharyngodynie) oder bei Kopfdrehungen beschreiben. Dabei kann auch eine Karotidynie auftreten. Erkrankte sind meist jüngere Frauen im Alter von 30-40 Jahren. Männer sind seltener betroffen.

4 Diagnostik

Das Styloid ist hinter der Tonsillenregion zu palpieren. Dabei wird häufig auch ein Schmerz angegeben. Mit einer Computertomografie des Halses (möglichst in 3D-Darstellung) gelingt die Diagnose eindeutig.

5 Therapie

Operation, entweder von außen oder von enoral. Bei letzterem Zugang wird nach Entfernung der Tonsillen (Tonsillektomie) das Styloid aufgesucht und durchtrennt. Auch das manuelle Frakturieren bzw. Dislozieren des Griffelfortsatzes durch die Tonsillenloge unter örtlicher Betäubung ist möglich, bewirkt aber selten einen dauerhaften Erfolg.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

10.982 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: