Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Duodenalsaft

Englisch: duodenal juice

1 Definition

Duodenalsaft ist ein Mischsekret, das die Sekrete der Drüsen der Duodenalschleimhaut (Glandulae duodenales) sowie die aus der Leber stammende Gallenflüssigkeit und den Pankreassaft der Bauchspeicheldrüse enthält.

2 Physiologie

Duodenalsaft ist eine klare, visköse Flüssigkeit, die abhängig vom Ausmaß der Gallenbeimengung gelblich bis braun gefärbt ist. Sie enthält reichlich Natrium- und Bicarbonationen sowie Muzine. Der pH-Wert unterliegt durch die Vermengung mit dem Magensaft großen Schwankungen und kann sowohl im sauren, als auch im alkalischen Bereich liegen. Neben den Pankreasenzymen sind im Duodenalsaft Dipeptidasen und Aminopeptidasen enthalten.

3 Klinik

Die Gewinnung von Duodenalsaft zu diagnostischen Zwecken erfolg über eine Duodenalsonde.

Tags: ,

Fachgebiete: Physiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (3 ø)

997 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: