Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dextrane

1 Definition

Dextrane sind hochmolekulare Polysaccharide, die in Bakterien und Hefen vorkommen.

2 Eigenschaften

Dextrane sind Homoglykane, die aus einzelnen Glucose-Molekülen bestehen, die 1,6-, 1,4- oder 1,3- verknüpft sind. Sie sind abhängig von ihrer Molekularmasse, welche zwischen 10.000 Da und 50.000.000. Da betragen kann, gut wasserlöslich.

3 Anwendung in der Medizin

Da eine 6%-tige Dextranlösung den gleichen Kolloidosmotischen Druck wie Serum hat, kann sie als Plasmaersatzmittel verwendet werden. In der Mikrochirurgie werden niedrigmolekulare Dextrane eingesetzt, da sie als Thrombozytenaggregationshemmer wirken. In Gelform werden Dextrane in verschiedenen Chromatografie-Verfahren eingesetzt, da sie dreidimensionale Netze und somit Poren bilden, die für die Auftrennung von Molekülen nach ihrer Größe notwendig sind.

Bei Dextranen muss zwingend vor einer Infusion eine Haptenprophylaxe mit monovalentem Dextran (z.B. Promit®) erfolgen.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.57 ø)

21.367 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: