Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde

Englisch: German Association for Psychiatry, Psychotherapy and Psychosomatics

1 Definition

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde, kurz DGPPN, ist eine medizinische Fachgesellschaft mit Sitz in Berlin. Sie wurde 1842 gegründet und vertritt derzeit etwa 9.000 Ärzte und Wissenschaftler (Stand 2018).

2 Aufgaben

3 Nachwuchsinitiative

Seit 2016 existiert die Kampagne "Generation PSY" mit integrierten Summer Schools und einem Mentoring-Programm. Sie hat das Ziel, Vorurteile gegenüber psychischen Erkrankungen abzubauen und jungen Menschen die Psychiatrie und Psychotherapie näherzubringen. Die Initiative gewann den German Design Award 2018.

4 Organisation

Das zentrale Entscheidungsorgan ist der 18-köpfige Vorstand der DGPPN, der von der Mitgliederversammlung für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt wird. Der aktuelle Präsident ist Professor Dr. med. Arno Deister (Stand Februar 2018). Zusätzlich existieren ein Beirat aus ehemaligen Präsidenten sowie 34 Fachreferate zu Spezialgebieten der Psychiatrie und Psychotherapie.

5 Kongresse

Der Kongress der Gesellschaft findet jährlich Ende November in Berlin statt.

6 Zeitschriften und Publikationen

  • "Psyche im Fokus – Das Magazin der DGPPN"
  • "Der Nervenarzt": Mitteilungsorgan der DGPPN
  • "DGPPN App": Leitlinien und Wissen kompakt

7 Weblinks

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

168 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: