Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schneidezahn

(Weitergeleitet von Dens incisivus)

von lateinisch: incidere - schneiden
Synonym: Dens incisivus
Englisch: incisor

1 Definition

Die Schneidezähne sind einwurzelige Zähne des Ober- und Unterkiefers, die zwischen den Eckzähnen liegen.

2 Morphologie

Scheidezähne besitzen im Gegensatz zu den Prämolaren und Molaren keine Kaufläche, sondern eine meißel- bzw. schaufelförmige Form mit spitz zulaufender Schneidekante (Inzisalkante). Die oberen Schneidezähne sind größer als die unteren Schneidezähne, welche die kleinsten Zähne des menschlichen Gebisses sind. Auf der Palatinalfläche findet sich oft ein Foramen caecum dentis.

3 Einteilung

Im residenten Gebiss unterscheidet man:

3.1 Oberkiefer (OK)

3.2 Unterkiefer (UK)

4 Innervation

Die Schneidezähne werden im Oberkiefer vom Nervus alveolaris superior anterior, einem Ast des Nervus maxillaris (V2), und im Unterkiefer vom Nervus alveolaris inferior, einem Ast des Nervus mandibularis (V3), sensibel versorgt. Bei beiden Nerven handelt es sich um Äste des Nervus trigeminus (5. Hirnnerv).

5 Gefäßversorgung

Die arterielle Gefäßversorgung wird im Oberkiefer durch die Arteria alveolaris superior anterior gewährleistet. Den Unterkiefer versorgt die Arteria alveolaris inferior.

Tags:

Fachgebiete: Kopf und Hals, Zahnmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 17. Juli 2015 um 13:08 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (2.57 ø)

19.373 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: