Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Corrected count increment

Abkürzung: CCI

1 Definition

Das corrected count increment ist eine in der Transfusionsmedizin verwendete Maßzahl zur Beurteilung des Erfolges einer Thrombozytentransfusion. Die deutsche Entsprechung ist korrigiertes Inkrement, in der Regel wird aber der englische Begriff oder kurz CCI verwendet.

2 Berechnung

Die Berechnung erfolgt nach der Formel:

  • CCI = Thrombozytenanstieg (pro µl) x Körperoberfläche (m2) / Thrombozytendosis (1011)

Ein Thrombozytenkonzentrat (TK) enthält ca. 2-4 x 1011 Thrombozyten.

3 Beispiel

Ein Anstieg der Thrombozytenzahl um 20.000/µl bei einem Patienten mit 1,7 m2 Körperoberfläche nach Transfusion eines TK (angenommene Thrombozytendosis 3 x 1011) entspricht einem corrected count increment von 11.333.

4 Klinische Anwendung

Das corrected count increment soll ca. eine Stunde und 20 Stunden nach der Thrombozytentransfusion bestimmt werden. Nach einer Stunde sollte das CCI mindestens 7.500 betragen, nach 20 Stunden noch mindestens 4.500. Niedrigere Werte sprechen für eine Therapierefraktärität gegen Thrombozytentransfusionen.

Die Therapierefraktärität kann immunologisch begründet sein (Bildung von Antikörpern gegen Thrombozytenantigene) oder nicht-immunologische Ursachen haben (unter anderem Sepsis, Blutung, Splenomegalie). Auch die Qualität des transfundierten Thrombozytenkonzentrates spielt eine Rolle.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

1.515 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: