Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hirnprellung

(Weitergeleitet von Contusio cerebri)

Synonyme: Gehirnprellung, Contusio cerebri

1 Definition

Die Hirnprellung ist ein Schädel-Hirn-Trauma 2. Grades. Die an der Hirnrinde entstehenden Einblutungen bezeichnet man als Rindenprellungsherde.

2 Hintergrund

Ein Schädel-Hirn-Trauma 2. Grades liegt bei einem Glasgow Coma Score (GCS) von 9-12 Punkten vor. Es besteht eine offene oder gedeckte Schädigung der Gehirnsubstanz, die häufig durch Beschleunigungs- oder Verzögerungseffekte verursacht wurde. Aufgrund der Massenträgheit kann auch auch auf der Gegenseite der Gewalteinwirkung eine Schädigung eintreten (Contre-Coup-Verletzung). Die Symptome entsprechen der SHT 1. Grades. Allerdings dauert die primäre Bewusstlosigkeit länger als 15 Minuten an.

siehe Hauptartikel: Schädel-Hirn-Trauma

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (2.12 ø)

31.105 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: