Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Colondivertikel

Englisch: colon diverticulum

1 Definition

Das Colondivertikel ist eine Ausstülpung der Dickdarmwand (Divertikel).

2 Lokalisation

Vor allem im Sigmoid und im oberen Rektum führt eine unkoordinierte Peristaltik zum Entstehen einer Hochdruckzone. In dieser Zone sind Divertikel am häufigsten vorhanden und am stärksten ausgeprägt.

3 Symptome

Divertikel sind in der Regel asymptomatisch und allenfalls mit Obstipation korreliert. Eine Komplikation stellt die Divertikulitis dar. Sie entsteht dadurch, dass Stuhl bzw. schwer verdauliche Nahrungsreste Druckläsionen der verdünnten Divertikelwand erzeugen.

Von dort aus können sich bakterielle Infektionen in das umgebende Bindegewebe ausbreiten. Dieser Prozess ist vor allem im Alter häufig die Ursache für das Entstehen eines akuten Abdomens mit Perforation und kann zu Verwechslungen mit einer akuten Appendizitis Anlass geben.

4 Therapie

Divertikel bleiben in der Regel unbehandelt, solange keine Symptome auftreten. Nach einer konservativ behandelten akuten Divertikulitis wird im Intervall die Resektion der Hochdruckzone empfohlen. Sie kann endoskopisch oder durch konventionelle Laparotomie erfolgen.

Fachgebiete: Gastroenterologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

10.493 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: