Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Coenzym A

Synonyme: CoA, CoA-SH, CoASH, HSCoA
 Englisch: coenzyme A

1 Definition

Coenzym A ist ein Schlüsselmolekül des Zellstoffwechsels, das in der Zelle an zahlreichen enzymatischen Reaktionen beteiligt ist und vor allem im Fettsäurestoffwechsel eine zentrale Rolle spielt.

2 Chemische Struktur

Coenzym A ist ein Nucleotid-ähnliche Verbindung. Im Molekül ist Adenin beta-glykosidisch an das C-Atom der D-Ribose gebunden. Die D-Ribose ist in Position 5 mit einer Pyrophosphatgruppe verbunden, mit der wiederum die peptidartige Verbindung Pantothenyl-beta-aminoäthanthiol verestert ist. Pantothensäure ist ein Vitamin des B-Komplexes.

3 Aufgaben

Die Funktion des Coenzym A besteht in der Übertragung von Acetyl- und anderen Acylgruppen der Fettsäuren. Diese werden dazu mit der Thiolgruppe des Coenzyms verestert.

Coenzym A ist damit am Abbau und - mit Einschränkungen - am Aufbau der Fettsäuren beteiligt.

Ferner verläuft die Verknüpfung von Fettsäureresten mit anderen Verbindungen (z.B. in der Triglyceridbiosynthese) in der Regel ebenfalls nach einer vorangehenden Aktivierung der Fettsäuren mittel Coenzym A ab.  

Tags: ,

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.75 ø)

39.127 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: