Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Chromogenes Substrat

1 Definition

Ein chromogenes Substrat ist ein Reagenz, das zur Messung von Enzymaktivitäten eingesetzt werden kann. Das chromogene Substrat besteht aus einem Oligopeptid, an das ein Azofarbstoff, zum Beispiel Paranitroanilin, gekoppelt ist. Das Peptid imitiert die Schnittstelle, an der das zu untersuchende Enzym sein physiologisches Substrat spaltet. Durch die Enzymwirkung wird der Farbstoff freigesetzt. Die Farbentwicklung kann photometrisch quantifiziert und über eine Eichkurve die Enzymaktivität ermittelt werden.

2 Hintergrund

Chromogene Substrate werden vor allem im hämostaseologischen Labor benutzt. Typische Anwendungen sind die Messung der Konzentration von Antithrombin und Plasminogen sowie der Anti-Faktor Xa-Aktivität. Tests mit chromogenen Substraten sind hier eine Alternative zu Clotting-Tests.

Ein möglicher Störfaktor ist unspezifische Proteolyse.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

1.649 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: