Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Caro luxurians

Synonyme: wildes Fleisch, wucherndes Fleisch
Englisch: granulation tissue

1 Definition

Caro luxurians ist ein heute nur noch wenig verwendeter Begriff für die überschießende Bildung von Granulationsgewebe im Rahmen der Wundheilung. Aus pathologischer Sicht handelt es sich um eine Hypertrophie.

2 Hintergrund

Im Rahmen der Wundheilung kann es durch eine hohe Aktivität der Fibroblasten zu einer vermehrten Bildung von Granulationsgewebe kommen. Das Gewebe ist faserarm, zell- und gefäßreich und dadurch gut durchblutet und leicht verletzlich. Klinisch sieht man eine dunkelrote Gewebemasse, die sich über das Hautniveau erhebt. Der Übergang in ein Keloid ist möglich.

3 Therapie

Die Gewebeneubildung kann ggf. durch intraläsionale Gabe von Glukokortikoiden (z.B. Triamcinolon) reduziert werden. Ist die konservative Therapie nicht erfolgreich, kann eine operative Entfernung z.B. mit einem CO2-Laser notwendig sein.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.71 ø)

5.474 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: