Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Burkholderia

1 Definition

Unter Burkholderia versteht man eine Gattung gramnegativer und stäbchenförmiger Bakterien, die teilweise pathogen für Menschen, Tiere und Pflanzen sind, allerdings auch Arten umfasst, die für die Umwelt wichtig sind.

2 Eigenschaften

Die Arten der Gattung sind obligat aerob, kommen überall vor und bewegen sich durch ein oder mehrere Flagellen fort, mit Ausnahme vom unbeweglichen Burkholderia mallei. Einige Burkholderia-Arten werden für landwirtschaftliche Zwecke wie biologische Schädlingsbekämpfung, zum biologischen Abbau und als Wurzelbakterien, die das Pflanzenwachstum unterstützen, verwendet. Dabei ist allerdings unklar, ob es negative Auswirkungen auf immunsupprimierte Menschen gibt. Speziell geht es hierbei um Patienten mit Mukoviszidose oder Krankenhausinfektionen.

Aufgrund ihrer Antibiotikaresistenz und einer hohen Mortalität gelten Burkholderia mallei und Burkholderia pseudomallei als mögliche Biowaffen.

3 Namensherkunft

Die Gattung wurde nach Walter Hagemeyer Burkholder benannt, einem Phytopathologen, der Mitte des 20. Jahrhunderts als Professor an der Cornell Universität tätig war. Er beschrieb eine Reihe von pflanzenpathogenen Bakterien und wurde deswegen 1992 von Eiko Yabuuchi und ihren Mitarbeitern als Namensgeber ausgewählt.

4 Taxonomie

Die Burkholderia Spezies formen eine monophyletische Gruppe innerhalb der Ordnung Burkholderiales. Die Taxonomie sieht wie folgt aus:

  • Domäne: Bakterien (Bacteria)
    • Abteilung: Proteobacteria
      • Klasse: Betaproteobacteria
        • Ordnung: Burkholderiales
          • Familie: Burkholderiaceae
            • Gattung: Burkholderia

5 Arten

Im Moment umfasst die Gattung 48 Arten, welche von Schwesterngattungen, zum Beispiel von Paraburkholderia, abgegrenzt werden können. Zu den wichtigsten und bekanntesten Arten zählen:

Tags:

Fachgebiete: Bakteriologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

580 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: