Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bradford-Test

nach Marion McKinley Bradford (1946-), US-amerikanische Wissenschaftlerin
Synonym: Coomassie-Methode
Englisch: Bradford protein assay

1 Definition

Der Bradford-Test ist eine Färbemethode zum Nachweis von Proteinen mit Coomassie-Brillant-Blau.

2 Prinzip

Der Nachweis erfolgt über eine Verschiebung des Absorptionsmaximums des Coomassie-Farbstoffes von 465 nm zu 595 nm bei Proteinbindung im sauren Mileu. Es bindet sequenzunspezifisch an kationische und unpolare Aminosäurereste von Proteinen. Über die ermittelte Extinktion bei 595 nm kann mithilfe des Lambert-Beer'schen Gesetzes die Proteinkonzentration in der Lösung errechnet werden.

3 Spezifität

Im Vergleich zu anderen Färbemethoden für Proteine wie dem Lowry-Test oder dem BCA-Test kann der Bradford-Test sehr unterschiedliche Extinktionswerte bei gleicher Menge Protein hervorrufen. Der Bradford-Test ist jedoch schneller (ca. zehn Minuten Reaktionszeit bei Raumtemperatur) und störungsresistenter als die anderen Nachweismethoden.

Die Methode wird noch zur Proteinbestimmung in Liquor und Urin eingesetzt. Gesamteiweiß im Serum wird meist mit Hilfe der Biuret-Methode gemessen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)

4.517 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: