Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Auerstäbchen

(Weitergeleitet von Auerstab)

nach John Auer, amerikanischer Physiologe und Pharmakologe (1875–1948)
Synonyme: Auerstab, Auer-Stäbchen, Auer-Körper
Englisch: Auer bodies, Auer rods

1 Definition

Auerstäbchen sind kleine, stäbchenförmige, azurophile Granula, die man im Rahmen von Leukämien im Zytoplasma von Myeloblasten und Promyelozyten findet.

2 Hintergrund

Auerstäbchen finden sich in etwa 30% der Fälle bei der akuten myeloischen Leukämie (AML) sowie im Rahmen von myelodysplastischen Syndromen. Am häufigsten treten sie bei der AML-M3 (Promyelozytenleukämie) auf. Es handelt sich um irreguläre Zellorganellen, die lysosomale Enzyme enthalten und Zeichen einer Reifungsstörung der Zelle sind.

Zellen, die multiple Auerstäbchen in Bündeln aufweisen, bezeichnet man als Faggot-Zellen.

Diese Seite wurde zuletzt am 13. November 2020 um 13:41 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

26 Wertungen (3.62 ø)

48.004 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: