Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria epigastrica caudalis (Veterinärmedizin)

Synonym: A. epigastrica caudalis

1 Definition

Die Arteria epigastrica caudalis ist eine Arterie, die über den Truncus pudendoepigastricus die Arteria profunda femoris verlässt.

2 Anatomie

Die Arteria epigastrica caudalis ist bei allen Haussäugetieren ausgebildet und verlässt am kaudalen Rand des Anulus inguinalis profundus den Truncus pudendoepigastricus. In seltenen Fällen kann sie bei der Katze, noch seltener beim Hund, direkt aus der Arteria profunda femoris hervorgehen.

Im weiteren Verlauf zieht die Arteria epigastrica caudalis medial des tiefen Leistenrings nach kranial und läuft subperitoneal entlang der lateralen Kante des Musculus rectus abdominis, wobei sie sich in die Dorsalfläche des Muskels einsenkt. Etwa auf Höhe des Nabels anastomosiert sie mit der Arteria epigastrica cranialis. Hier kann sie Anastomosen mit anderen angrenzenden Arterien der seitlichen Bauchwand ausbilden.

3 Versorgung

Die Arteria epigastrica caudalis versorgt mit Ästen den Musculus rectus abdominis sowie den obliquus internus abdominis. Sie bildet zahlreiche Anastomosen mit divergierenden Endästen der Arteria epigastrica cranialis.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • Künzel, Wolfgang. Topographische Anatomie, Hochschülerschaft Veterinärmedizinische Universität (Hersausgeber), 3. Auflage. WS 2011/12

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

104 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: