Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Acetoacetyl-CoA

1 Definition

Acetoacetyl-CoA ist ein Stoffwechselintermediat auf dem Mevalonatweg, das für die Cholesterinbiosynthese essentiell ist. Es ist ebenfalls ein Zwischenprodukt der Ketogenese in der Leber.

2 Chemie

Die Summenformel von Acetoacetyl-CoA ist C25H40N7O18P3S.

3 Biochemie

Acetoacetyl-CoA wird durch die Acetyl-CoA-Acetyltransferase (ACAT) unter Abspaltung von Coenzym A aus zwei Molekülen Acetyl-CoA gebildet. Diese Umsetzung findet sowohl in den Mitochondrien der Hepatozyten (ACAT1) als auch im Zytosol (ACAT2) statt.

Sowohl auf dem Mevalonatweg als auch bei der Ketogenese wird Acetoacetyl-CoA durch die HMG-CoA-Synthase anschließend zu HMG-CoA umgesetzt.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

36 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: