Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Alkoholische Fettleber

(Weitergeleitet von AFL)

Synonym: alkoholische Steatosis hepatis
Englisch': alcoholic fat liver disease, AFLD

1 Definition

Die alkoholische Fettleber, kurz AFL, ist die leichteste Form eines alkoholtoxischen Leberschadens. Sie ist durch konsequente Alkoholkarenz vollständig reversibel.

2 Pathohistologie

In der Pathohistologie sieht man eine zentrilobuläre, tröpfchenförmige Verfettung der Hepatozyten. Zwischen den verfetteten Leberzellen tauchen Einzelzellnekrosen als Zeichen der toxischen Alkoholwirkung auf. Nekrotisches Zellmaterial und freigesetzte Fette werden durch Makrophagen (Kupffer-Zellen), Granulozyten und Histiozyten abgeräumt. Dadurch entstehen Resorptionsknötchen und kleinere Granulome.

3 Prognose

Wird keine Alkoholkarenz eingehalten, kann sich aus der AFL eine alkoholische Steatohepatitis (ASH) und schließlich eine Leberfibrose bzw. Leberzirrhose entwickeln.

Fachgebiete: Pathologie

Diese Seite wurde zuletzt am 29. Januar 2021 um 17:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

84 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: