Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Induziertes Erbrechen

(Weitergeleitet von Therapeutisches Erbrechen)

Synonym: therapeutisches Erbrechen

1 Definition

Induziertes Erbrechen ist ein ärztlich ausgelöstes Erbrechen, das als Therapiemaßnahme bei einer akuten Intoxikation mit einem oral aufgenommenen Giftstoff eingesetzt wird.

2 Rationale

Durch induziertes Erbrechen versucht man, die Menge des inkorporierten Gifts und damit seine weitere Resorption zu vermindern. Die Maßnahme ist nur kurz nach der Aufnahme des Gifts sinnvoll, wenn das Gift nicht bereits in weiter distal gelegene Abschnitte des Gastrointestinaltrakts gelangt ist.

3 Durchführung

Das induzierte Erbrechen wird durch Gabe von Emetika ausgelöst. Angewendete Substanzen sind:

4 Stellenwert

Die Bedeutung des induzierten Erbrechens bei akuten Vergiftungen hat zugunsten von Maßnahmen abgenommen, die besser kontrollierbar sind und weniger Komplikationen verursachen. Dazu zählen z.B. die Magenspülung oder die Gabe von Aktivkohle.

5 Kontraindikationen

Tags:

Fachgebiete: Toxikologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

324 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: