Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Perchlorat

1 Definition

Perchlorat ist ein Sammelbegriff für verschiedene chemische Verbindungen, die aus den Salzen der Perchlorsäure (HCIO4) aufgebaut sind.

2 Verbreitung

Perchlorate befinden sich zum Beispiel zu großen Mengen in Staub eingelagert. Dabei handelt es sich um Verbindungen, die durch Redoxreaktionen innerhalb der Atmosphäre entstehen und durch langsames Absinken auf die Erdoberfläche gelangen. Dabei unterscheidet sich der Gehalt an Perchlorat im Staub bzw. Erdboden stark, je nach Klima und Regenhäufigkeit in der Region. In Gegenden mit regelmäßigen Niederschlägen – wie Mitteleuropa – werden die Salze aus dem Boden ausgewaschen, gelangen in den Wasserkreislauf und werden durch Destruenten metabolisiert. In sehr trockenen Gebieten, wie z. B. Wüsten, reichern sich dagegen oft große Mengen an Perchlorat an.

3 Eigenschaften

Die überwiegende Mehrheit der Perchlorat-Moleküle ist gut in Wasser löslich, daher ist eine Auswaschung durch Regenwasser möglich. Durch Zufuhr von Hitze werden Perchlorate zur Abgabe von Sauerstoff angeregt (Oxidationsmittel). Perchlorate brennen heftig.

4 Synthese

Elektrolytische Darstellung aus Chlorid-Ionen. Das entstehende Hypochlorit dissoziiert in Chlorid und Chlorat. In einer anschließenden weiteren Elektrolyse bildet sich Perchlorat.

5 Struktur

Tetraedisches Molekül.

6 Anwendung

  • notfallmäßige Herstellung von Sauerstoff in der Raumfahrt
  • Raketentreibstoff
  • Feuerwerkskörper

7 Medizinische Auswirkungen

Perchlorate wirken hemmend auf die Iodaufnahme. Sie werden als Thyreostatika bei der Hyperthyreose eingesetzt.

Tags:

Fachgebiete: Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (1.31 ø)

14.447 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: