Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Knochenstoffwechsel

Englisch: bone metabolism

1 Definition

Als Knochenstoffwechsel versteht man die biologischen Vorgänge, die dem Auf- und Abbau der Knochensubstanz, sowie der Ernährung der im Knochen vorhandenen Zellen dienen.

2 Physiologie

Der lebende Knochen wird durch substanzaufbauende Osteoblasten und substanzabbauende Osteoklasten kontinuierlich an die funktionellen bzw. statischen Bedürfnisse angepasst und entsprechend umgebaut. Man unterscheidet demnach zwei miteinander konkurrierende Grundvorgänge:

Die Osteoblasten sezernieren eine organische Grundsubstanz, die Knochenmatrix, und vermitteln deren anschließende Mineralisierung. Die Mineralisierung selbst hängt von der Verfügbarkeit von Calcium und Phosphat im Blutplasma ab.

2.1 Hormone

Die maßgeblichen Hormone für den Knochenstoffwechsel sind Parathormon, Calcitriol und Calcitonin. Sie steuern die Aktivität der Knochenzellen und die Mineralisierung des Knochens. Weitere hormonelle Einflüsse werden durch Östrogene, Glukokortikoide und Somatotropin ausgeübt.

3 Diagnostik

Folgende Laborwerte geben Aufschluss über die Knochenstoffwechsellage:

  • Calcium
  • Phosphat
  • Vitamin D-Stoffwechselprodukte
  • Parathormon
  • TSH
  • Östrogen, Testosteron

Mit den folgenden Methoden kann die Aktivität des Knochenstoffwechsels differenzierter beurteilt werden:

4 Osteopathien

Biomarker bei verschiendenen Knochenstoffwechselerkrankungen
Krankheit Calcium Phosphat Alkalische Phosphatase Parathormon Bemerkung
Osteoporose Nicht betroffen Nicht betroffen Variabel Nicht betroffen Verminderte Knochenmasse
Osteopetrose Nicht betroffen Nicht betroffen Erhöht Nicht betroffen Vermehrte Knochenmasse, Marmorknochen
Osteomalazie und Rachitis Vermindert Vermindert Variabel Erhöht Weiche Knochen
Osteitis fibrosa cystica Erhöht Vermindert Erhöht Erhöht Braune Tumoren
Morbus Paget Nicht betroffen Nicht betroffen Variabel (Stadien­abhängig) Nicht betroffen Abnorme Knochenarchitektur

5 Siehe auch

Tags:

Fachgebiete: Physiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4.67 ø)
Teilen

60.691 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: