Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Etanercept

Handelsnamen: Enbrel u.a.

1 Definition

Etanercept kommt bei der Therapie der Psoriasis und rheumatischer Erkrankungen als Immunsuppressivum zum Einsatz.

2 Aufbau

Etanercept ist ein in den Ovarialzelllinien des Hamsters gentechnologisch hergestelltes Protein, das aus 934 Aminosäuren aufgebaut ist. Dabei handelt es sich um ein dimeres Fusionsprotein, welches eine Kombination aus dem Rezeptor des Tumornekrosefaktors und der Untereinheit des menschlichen IgG-Antikörpers darstellt.

3 Wirkmechanismus

Etanercept kann proinflammatorische Mediatoren binden und sie folglich inaktivieren. Hierzu gehört sowohl der Tumornekrosefaktor-alpha (TNFA) als auch das Lymphotoxin, die beide Zytokine darstellen. Dadurch, dass Etanercept aus einer Ligandenbindungsdomäne des Tumornekrosefaktors aufgebaut ist, kann es diesen Entzündungsmediator binden und funktionsuntüchtig machen, so dass der eigentliche Rezeptor im menschlichen Körper nicht aktiviert wird und ein Entzündungsvorgang somit ausbleibt.

4 Klinik

Der Arzneistoff wird aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkung in der Behandlung rheumatischer Krankheiten und der Psoriasis eingesetzt, da es sich hierbei um chronisch entzündliche Erkrankungen handelt.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (3.59 ø)
Teilen

27.439 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: