Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Angst

Englisch: anxiety, fear

1 Definition

Angst ist ein ungerichteter Gefühlszustand, der eine unbestimmte Bedrohung signalisiert.

2 Hintergrund

Charakteristisch für die Angst ist, dass sie sich auf eine unbestimmte Situation bezieht. Demgegenüber steht die Furcht, die sich auf konkrete Situationen bezieht. Angst vor Spinnen muss daher richtigerweise als Furcht vor Spinnen bezeichnet werden. In der Umgangssprache werden "Angst" und "Furcht" oft synonym verwendet.

3 Einteilung

Angst ist eine physiologische Emotion. Krankheitswert erhält sie erst dadurch, wenn sie ohne Grund oder durch inadäquate Reize ausgelöst wird. Man unterscheidet daher in:

3.1 Physiologische, begründete Angst

  • Furcht vor Krieg
  • Furcht vor Krankheit
  • Furcht vor dem Verlust eines nahestehenden Menschen etc.

3.2 Pathologische, unbegründete Angst

  • Furcht vor Spinnen
  • Furcht vor Fahrstühlen
  • Furcht vor dem Fliegen

4 Symptome

Die Symptome leiten sich aus der Stimulation des Sympathikus ab, die auf Flucht oder Kampf vorbereiten soll:

Desweiteren gibt es noch Symptome, die nicht durch Sympathikuserregung zu erklären sind:

  • erhöhte Blasen- und Darmtätigkeit
  • Unsicherheit
  • Denk- und Wahrnehmungsstörungen
  • Erregung, evtl. Panik

Diese Symptome klingen in der Regel schnell nach der erlebten Bedrohung wieder ab.

5 Klinik

Wenn die Symptome der Angst ohne Grund oder durch einen inadäquaten Reiz auftreten, sind sie pathologisch. Dann spricht man von einer Angststörung.

Tags:

Fachgebiete: Psychiatrie, Psychologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.43 ø)
Teilen

43.924 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: