Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zucker-Hämolyse-Test

Synonyme: Zuckerwasser-Test, Saccharose-Hämolyse-Test, Sucrose-Hämolyse-Test
Englisch: sugar-water hemolysis test

1 Definition

Der Zucker-Hämolyse-Test diente früher als Nachweismethode für die paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie (PNH).

2 Hintergrund

Der Zucker-Hämolyse-Test beruht auf der Fähigkeit von Erythrozyten, in einem Milieu niedriger Ionenstärke Komplement zu adsorbieren. Für den Test wird eine Erythrozytensuspension des Patienten mit Saccharoselösung verdünnt und anschließend mit frischem, blutgruppengleichem Serum einer Zweitperson versetzt. Liegen komplementsensible Erythrozyten vor, kommt es zu einer Hämolyse.

Der Zucker-Hämolyse-Test ist mittlerweile (2021) durch die durchflusszytometrische Bestimmung der komplementregulierenden Proteine CD55 (DAF) und CD59 (MIRL) abgelöst worden.

3 Labormedizin

3.1 Material

Für die Untersuchung werden 10 ml EDTA-Blut benötigt.

3.2 Referenzbereich

Norm: Bis 5 %

3.3 Methodisches Vorgehen

  1. Bestimmung der Blutgruppe
  2. Patientenerythrozyten und Erythrozyten der blutgruppengleichen, gesunden Kontrollperson werden gewaschen
  3. Inkubation jeweils in standardisierter Saccharoselösung unter Anwesenheit von blutgruppengleichem, antikörperfreien Serum für 60 Minuten
  4. Bei der Kontrolle sprechen erhöhte Werte für eine unspezifische Störung
  5. In der untersuchten Probe sprechen Werte von über 5 % (bezogen auf Vollhämolyse) für eine PNH

4 Quellen

  • Laborlexikon.de; abgerufen am 28.01.2021
  • Arndt T. (2019) Zuckerwasser-Test. In: Gressner A.M., Arndt T. (eds) Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik. Springer Reference Medizin. Springer, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-48986-4_3374

Diese Seite wurde zuletzt am 3. Februar 2021 um 16:15 Uhr bearbeitet.

Fixed. Nobody is perfect.
#3 am 03.02.2021 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Im Laborlexikon steht übrigens: Probenmaterial EDTA-Blut. Die derzeit übliche Methode zur Untersuchung der PNH ist übrigens die durchflusszytometrische Untersuchung auf DAF und MIRL.
#2 am 03.02.2021 von Dr. med. Norbert Ostendorf (Arzt | Ärztin)
Wenn das Probenmaterial Serum ist, wie soll daraus eine Erythrozytensuspension erstellt werden?
#1 am 03.02.2021 von Dr. med. Norbert Ostendorf (Arzt | Ärztin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

24 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: