Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wundverband

1 Definition

Ein Wundverband ist ein Verband, der zur Wundversorgung eingesetzt wird.

2 Funktion

Wundverbände dienen dem Schutz der Wunde gegenüber Umwelteinflüssen, insbesondere gegenüber Verschmutzung, Austrocknung und Infektion.

3 Einteilung

  • Trockene Wundverbände
  • Feuchte Wundverbände
    • Fett-feuchte Wundverbände

4 Materialien

Der klassische Wundverband wird aus Textilien, in erster Linie aus Baumwollgewebe, hergestellt. Als Wundauflage dienen meist Kompressen, zur Befestigung werden Mullbinden oder Schlauchmull aus Gaze eingesetzt. Die Kompressen bedecken nicht nur die Wunde, sie saugen auch Wundsekret auf.

Um ein Verkleben der Wundauflage mit der Wunde zu verhindern, werden heute statt Gaze oft feuchte Verbandmedien wie Alginate oder Hydrokolloide verwendet. Sind diese nicht verfügbar, können auch beschichtete Kompressen aus metallbedampftem Gewebe oder gefetteter Gaze Anwendung finden.

Tags: ,

Fachgebiete: Allgemeine Chirurgie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

2.997 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: