Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wächterlymphknoten

Synonym: Sentinel-Lymphknoten
Englisch: sentinel lymph node

1 Definition

Als Wächterlymphknoten bezeichnet man die im Lymphabflussgebiet eines Primärtumors liegenden Lymphknoten, die im Falle einer lymphogenen Metastasierung zuerst betroffen sind.

2 diagnostische Relevanz

Die Identifikation und Entfernung der Wächterlymphknoten hat sich im Rahmen des operativen Tumormanagements des Mammakarzinoms, des malignen Melanoms und des Prostatakarzinoms etabliert. Bei Tumorfreiheit der Wächterlymphknoten kann auf eine Tumorfreiheit der nachgeschalteten Lymphknotenstationen geschlossen und auf eine ausgedehnte Lymphonodektomie verzichtet werden.

Aus diesem Grunde werden die Wächterlymphknoten präoperativ durch radioaktive Tracer (i.d.R. Technetium) markiert, die intra- oder subkutan in das Lymphabstromgebiet des Primärtumors injiziert werden. Diese können mittels Gamma-Kamera (Wächterlymphknoten-Szintigraphie) oder einer intraoperativ einsetzbaren Gamma-Sonde detektiert werden.

Durch eine i.d.R. vor der Operation stattfindende Biopsie der Wächterlymphknoten (Sentinel-Lymphknotenbiopsie) mit anschließender feingeweblicher Untersuchung kann eine lymphogene Metastasierung abgeklärt und das weitere operative Vorgehen geplant werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (4.17 ø)

54.579 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: