Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Virchow-Probe

1 Definition

Die Virchow-Probe ist eine histologische Färbemethode zum Nachweis von eventuell vorhandenen Amyloidablagerung bei Verdacht auf eine Amyloidose.

2 Durchführung

Aus dem verdächtigen Organ, z.B. der Niere, wird eine Gewebeprobe entnommen (Biopsie) und sogleich mit Lugolscher Lösung (Iod-Kaliumiodid-Lösung) beträufelt. Ist anschließend auf der Schnittfläche eine charakteristische Braunfärbung zu sehen, so ist der Schnellnachweis auf Amyloid positiv. Zur weiteren Diagnostik empfiehlt sich die Anfertigung eines histologischen Präparates mit Kongorot-Färbung.

Tags:

Fachgebiete: Pathologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

238 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: