Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tunica adventitia

von lateinisch: tunica - Gewand; advenire - hinzukommen
Synonym: Adventitia; Tunica externa vasorum
Englisch: adventitia

1 Definition

Die Tunica adventitia ist eine umhüllende Schicht aus Bindegewebe, die das Blut- und Lymphgefäßsystem - im weiteren Sinne auch die Baucheingeweide - umgibt.

2 Histologie

Die Tunica adventitia besteht aus einer variabel ausgeprägten, dicken Schicht von Bindegewebe, in der die Nervi vasorum (Nervenplexus) und die Vasa vasorum zur nervalen und metabolischen Versorgung des Blutgefäßes liegen. Je nach Art des Gefäßes treten in unterschiedlichem Maße kollagene und elastische Fasern auf.

Nach innen grenzt die Tunica adventitia bei Blutgefäßen an die Tunica media, bei Bauchorganen an die Tunica muscularis.

3 Funktion

Die Tunica adventitia hat wichtige Aufgaben bei der Versorgung und Innervation des Blut- und Lymphgefäßsystems. Daneben bildet sie ein Verschiebelager und eine Abgrenzung gegenüber benachbarten Strukturen.

  • Die Vasa vasorum versorgen die äußeren Schichten des Gefäßes (Tunica adventitia und äußerer Teil der Tunica media) mit Nährstoffen. Die inneren Schichten (Tunica intima und innerer Teil der Tunica media) werden aus dem Gefäßlumen per Diffusion durch das Endothel versorgt.
  • Die Nervi vasorum innervieren die glatten Muskelzellen des Gefäßes und steuern die Vasodilatation und Vasokonstriktion.

4 Pathologie

In seltenen Fällen kommt es zur zystischen Degeneration der Tunica adventitia.

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.25 ø)

52.579 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: