Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tonsilla pharyngea (Veterinärmedizin)

Synonym: Rachenmandel
Englisch: pharyngeal tonsil

1 Definition

Die Tonsilla pharyngea ist eine unpaare Tonsille (Mandel) im dorsalen Pharynx (Rachen) der Haussäugetiere.

2 Anatomie

Die Tonsilla pharyngea liegt am Dach der Pars nasalis pharyngis (Nasenrachen) und zeigt große tierartliche Unterschiede:

  • Hund und Katze: Beim Fleischfresser ist die Rachenmandel als Beetmandel ohne Bälge ausgebildet. Sie stellt ein plattenartiges, diffuses lymphoretikuläres Gewebe dar, in das Lymphknötchen eingelagert sind. Da Gewebe liegt zwischen den Öffnungen der Tuba auditiva (Ostium pharyngeum tubae auditivae).
  • Schwein: Beim Schwein ist die Tonsilla pharyngea eine Beetmandel mit Bälgen, die als wulstige und unebene Erhebung am Septum pharyngis (Rachenseptum) liegt.
  • Wiederkäuer: Ähnlich dem Fleischfresser, stellt die Rachenmandel beim Wiederkäuer eine Beetmandel ohne Bälge dar, die als höckerige Wulst am Septum pharyngis ausgebildet ist.
  • Pferd: Die Tonsilla pharyngea beim Pferd ist als Beetmandel mit Bälgen ausgebildet, die in einer von Bälgen durchsetzten Schleimhautfalte am Rachendach zwischen den Öffnungen der Tuba auditiva liegt.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band II: Organsysteme. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: