Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tiaprid

1 Definition

Tiaprid ist ein atypisches Neuroleptikum aus der Gruppe der Benzamide.

2 Pharmakalogie

Tiaprid wirkt hoch selektiv antagonistisch auf striatale Adenylatzyklase-unabhängige Dopamin-D2-Rezeptoren. Für Tiaprid wird, wie für alle Benzamide, eine im Vergleich zu anderen Antipsychotika gute Verträglichkeit angenommen. Insbesondere die für Neuroleptika typischen extrapyramidalmotorischen Störungen sind unter Tiaprid sehr selten.

3 Indikationen

Tiaprid gehört zu den Psychopharmaka der ersten Wahl bei der Behandlung von Tic-Störung und Tourette-Syndrom, sowie von Hyperkinesien, insbesondere von Chorea Huntington. Weiterhin zeigt es eine gute Wirksamkeit gegen Neuroleptika-induzierte tardive Dyskinesie. Es hat so gut wie keine antipsychotischen Effekte.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (4.28 ø)

29.666 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: