Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tiaprid

1 Definition

Tiaprid ist ein atypisches Neuroleptikum aus der Gruppe der Benzamide.

2 Pharmakalogie

Tiaprid wirkt hoch selektiv antagonistisch auf striatale Adenylatzyklase-unabhängige Dopamin-D2-Rezeptoren. Für Tiaprid wird, wie für alle Benzamide, eine im Vergleich zu anderen Antipsychotika gute Verträglichkeit angenommen. Insbesondere die für Neuroleptika typischen extrapyramidalmotorischen Störungen sind unter Tiaprid sehr selten.

3 Indikationen

Tiaprid gehört zu den Psychopharmaka der ersten Wahl bei der Behandlung von Tic-Störung und Tourette-Syndrom, sowie von Hyperkinesien, insbesondere von Chorea Huntington. Weiterhin zeigt es eine gute Wirksamkeit gegen Neuroleptika-induzierte tardive Dyskinesie. Es hat so gut wie keine antipsychotischen Effekte.

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Januar 2017 um 18:33 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (4.28 ø)

36.992 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: