Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Temsirolimus

Synonym: TEMSR
Handelsname: Torisel®

1 Definition

Temsirolimus ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der mTOR-Hemmer, der zur Behandlung fortgeschrittener Nierenzellkarzinome eingesetzt wird.

2 Wirkmechanismus

Temsirolimus hemmt das Protein mTOR, das für die Regulation des Zellwachstums und die Neubildung von Blutgefäßen verantwortlich ist. Dadurch dass Temsirolimus die Gefäßneubildung in Tumoren unterdrückt, wird deren Gewebe nekrotisch, da es nicht mehr ausreichend durchblutet wird.

3 Klinische Wirkung

Durch die Behandlung mit Temsirolimus konnte in klinischen Studien eine Verlängerung der durchschnittlichen Überlebenszeit gegenüber der Standardbehandlung erzielt werden. Sie betrug in der Temsirolimus-Gruppe im Durchschnitt 10,9 Monate verglichen mit 7,3 Monaten in der Interferon-Gruppe und 8,4 Monaten in der Kombinationsgruppe (Interferon plus Temsirolimus).

4 Quellen

  • Hudes et al.: Journal of Clinical Oncology, 2006 ASCO Annual Meeting Proceedings Part I. Vol 24, No. 18S, 2006, LBA4

Tags: , ,

Fachgebiete: Onkologie, Urologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (2.27 ø)

13.808 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: