Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tanzende Patella

Englisch: patellar tap

1 Definition

Die tanzende Patella ist ein klinisches Zeichen, das sich bei einem Kniegelenkserguss feststellen lässt. Die Ergussflüssigkeit führt dazu, dass die Kniescheibe bei der Palpation zurückfedert und scheinbar in der Ergussflüssigkeit schwimmt.

2 Durchführung

Die Untersuchung erfolgt im Liegen am gestreckten Knie. Eine Hand wird kranial der Kniegelenks aufgelegt und der Recessus suprapatellaris zur Gekenkhöhle hin ausgestrichen. Dadurch wird die Ergussflüssigkeit im Zentralbereich der Gelenkhöhle konzentriert, was vor allem bei kleineren Ergüssen wichtig ist.

Mit der anderen Hand wird von frontal die Patella palpiert. Bei Vorhandensein eines Kniegelenksergusses flotiert die Kniescheibe frei auf der Flüssigkeit und kommt erst durch Druck wieder in Kontakt mit den angrenzenden Knochen.

siehe auch: Ballottement, Kniegelenkserguss

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (2.5 ø)

9.089 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: