Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Spieghel-Hernie

nach dem flämischen Anatomen Adriaan van den Spieghel (1578-1625)

1 Definition

Die Spieghel-Hernie ist eine Hernie der Bauchwand. Die Bruchpforte verläuft zwischen dem lateralen Rand der Rektusscheide und der Linea semilunaris ("Spieghel-Linie"). Meistens treten die Hernien auf Höhe der Linea arcuata aus.

2 Klinik

Betroffene Patienten klagen über einen lokalisierten, meist als "ziehend" beschriebenen Schmerz in Hernienlokalisation. Kleine Spieghel-Hernien sind nicht immer tastbar, sodass die klinische Diagnose erschwert sein kann. Inkarzerationen, die bei Spieghel-Hernien häufig vorkommen, können zu einem Ileus führen.

3 Therapie

Die Therapie einer Spieghel-Hernie besteht in einer Freilegung und Abtragung des Bruchsackes. Die Lücke wird durch eine Naht der Aponeurose verschlossen.

Siehe auch: Hernienchirurgie

Tags: ,

Fachgebiete: Viszeralchirurgie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (2.82 ø)

46.196 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: