Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sialoadenitis acuta

Synonym: Sialadenitis
Englisch: acute purulent sialadenitis, inflammation of a salivary gland

1 Definition

Unter einer Sialoadenitis acuta versteht man die akute Entzündung einer Speicheldrüse.

2 Ätiopathogenese

Prädisponierend wirken ein gestörter oder verringerter Speichelfluss bei einer verminderten Nahrungsaufnahme sowie eine Immunschwäche und eine Sialolithiasis, welche zu einer Einwanderung von Bakterien (z.B. Staphylokokken, Streptokokken) in die Speicheldrüsen führen können.

3 Klinik

Die Sialoadenitis acuta imponiert durch eine Schwellung der betroffenen Speicheldrüse und ihres Ausführungsganges. Die Drüse ist schmerzhaft, bei Druck auf die Drüse tritt Eiter aus der Papille aus. Fieber ist ebenfalls möglich.

Eine Hautrötung und Fluktuationen sind bei eitriger Einschmelzung möglich, wobei diese ebenfalls nach außen oder in die Mundhöhle durchbrechen kann.

4 Diagnostik

Zur Diagnose führen Anamnese, Klinik und die Sonographie.

5 Therapie

Die Therapie besteht in der Verordnung eines Antibiotikums (z.B. Clindamycin oder Cephalosporin), eines Antipyretikums und eines Antiphlogistikums. Zur Anregung des Speichelflusses dienen Kaugummis und Lutschtabletten.

Die betroffene Speicheldrüse sollte zusätzlich sanft ausmassiert werden.

Bei einer eitrigen Einschmelzung wird eine Inzision von außen erforderlich.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.25 ø)

10.066 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: